World meets School e.V. unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt

Der Vereinsvorstand hat nach voriger Abstimmung mit den Vereinsmitgliedern Ende Februar 2017 die nötigen Schritte vollzogen. Die Charta der Vielfalt steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, unterstützt.

Die Charta der Vielfalt, welche vom gleichnamigen Verein seit 2010 getragen wird, sieht Diversity als Chance für Unternehmen, Organisationen und Vereine in Deutschland. Es geht dabei darum, ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens innerhalb der Organisationen zu fördern und zu fordern. So soll letztlich auch die Gesellschaft in Deutschland positiv und nachhaltig beeinflusst werden.

Die Charta der Vielfalt wurde von Daimler, der BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Mehr als 2.600 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet. World meets School e.V. setzt sich nicht nur für den interkulturellen Austausch ein, sondern lebt den von der Charta geforderten Grundsatz von Natur aus. Eine harmonievolle, von Respekt und Offenheit geprägte Vereinsstruktur gibt es bereits seit den Anfängen des Vereins. In Zukunft möchte der Verein indes verstärkt auf die internationale Gleichstellung von Frauen und Männern, die Rechte von sexuellen Minderheiten weltweit sowie Migration, Integration und ethnische Vielfalt setzen. Diese Punkte können das Angebot von World meets School e.V. nicht nur sinnvoll ergänzen, sondern bieten auch Gesprächsstoff für zukünftige Schulprojekte und viele weitere Möglichkeiten in den Schulen Schleswig-Holsteins aktiv zu werden.

Melanie Korn, Kooperationspartnerin vom Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität, begrüßte den Schritt und die Zukunftsperspektiven des Vereins. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterzeichnete, stellvertreten durch Vizepräsidentin Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam, die Charta der Vielfalt bereits im Dezember 2016. Zu den weiteren Unterzeichnern aus Kiel gehören unter anderem DIE PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein e.V., der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V., die Landeshauptstadt Kiel, sowie das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein.

Tags:

Leave a comment